...
Ihre Blog-Auswahl

Farbe

Softproof für die Medienproduktion – Fotografie, Druckvorstufe und Drucksaal

Gemeinsam mit dem RGF veranstaltet SYNAPSIS NT ein Seminar mit Workshop für die
Kunden und Anwender der Mitglieder:

An wen richtet sich das Seminar / der Workshop?
An jeden, der Bilddaten am Monitor farblich beurteilt:
Druckvorstufe, Medienproduktioner, Kreative, Grafiker, Fotografen und nicht zuletzt die Drucker am Druckleitstand.

Ziele
Farbverbindliche Darstellung von medienneutralen und Druckdaten (RGB, CMYK) am Monitor. Anwendung von Messtechnik und visueller Kontrolle für den standardisierten Softproof in den Bereichen Fotografie, Druckvorstufe und Drucksaal.

Welche Themen werden behandelt?
Softproof in der Druckvorstufe, Remote-Softproof (Web2Proof ) und Softproof am Druckleitstand eröffnen neue Wege zur Einsparung von Produktionskosten. Für den farblich korrekten Softproof sind jedoch einige Hürden zu überwinden, die mit Differenzen zwischen Normlicht, Monitor, Messtechnik, optischen Aufhellern und der menschlichen Farbwahrnehmung zu tun haben. Nur durch systematisches Vorgehen und der sachgerechten Anwendung von Simulationsprofilen sowie Referenzdrucken ist eine sichere Softproofanwendung möglich. Das Seminar geht auf neueste Hard- und Software sowie Erkenntnisse zur messtechnischen und visuellen Qualitätssicherung ein. Die Inhalte des Lichtleitfadens der Fogra und das Licht-Audit, als Bestandteil des PSD, werden einbezogen. In Theorie und Praxis wird demonstriert, wie ein realistischer Softproof erzeugt, messtechnisch und visuell validiert und in die Qualitätssicherung einbezogen wird.

Inhalte
Papierproof oder Softproof? • Grundlagen der Farbwahrnehmung • Die 4 Standbeine: Normlicht, Farbprofile & Grafiksteuerung, Farbeinstellungen und Papiersimulation, Kalibrierung und Profilierung • Qualitätssicherung: Verifizierung, Validierung, Zertifizierung • Hard- und Software, Wirtschaftlichkeitsberechnung.

Wer ist der Referent?
Detlef Fiebrandt ist Colormanagement-Trainer, Fachpublizist und Naturfotograf. Als gelernter Tiefdruck-Reproduktionsfotograf mit Praxis in der konventionellen Tiefdruck- und Offsetvorstufe, als Fachberater für Druck- und Reprotechnik und seinen Erfahrungen in der analogen und digitalen Fotografie brachte er die besten Voraussetzungen für die Colormanagement-Beratung mit. Seit 1996 ist er als freiberuflicher Berater tätig, seit 2004 als unabhängiger Colormanagement Consultant. Detlef Fiebrandt ist Mitglied in projektbegleitenden Ausschüssen von Fogra-Forschungsprojekten zu den Themen „Softproof” und „Normlicht”.

Was kostet die Teilnahme?
Das Seminar kostet 750,– Euro.

Bei mehr als zwei Anmeldungen pro Unternehmen erhält der 2. Teilnehmer, 3. Teilnehmer u.s.w. 10% Rabatt. In den Preisen sind ausführliche Seminarunterlagen, Getränke und Mittagessen enthalten. Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt..

Wann und wo findet das Seminar statt?
Das Seminar /der Workshop findet an folgenden Terminen/Standorten statt:

• Köln • 12. Juni 2012 & 13. Juni 2012

Bitte melden Sie sich beim RGF-Fachhändler an oder senden Sie Ihre Anmeldung direkt an die RGF-Zentrale per Fax an +49 (0) 221 / 98748-303 oder per Mail an info@rgf.de.

Für weitere Rückfragen
wmaske@synapsis-nt.de

 

Kommentare

Eine Reaktion auf “Softproof für die Medienproduktion – Fotografie, Druckvorstufe und Drucksaal”

  1. Thomas Meurers

    Softproof ist ein Thema was viele beschäftigt. Vielen fehlt aber der Überblick über die tatsächlichen Möglichkeiten und auch der Marktüberblick.

    Das Seminar mit Detlef Fiebrandt ist eine einzigartige Gelegenheit sich einen umfassenden Überblick zu verschaffen.

    Von Thomas Meurers | 11. April 2012, 12:14

Post a Comment

Veranstaltungen

  • Keine anstehenden Termine
AEC v1.0.4