...
Ihre Blog-Auswahl

Farbe

Messehighlights … VISCOM, Düsseldorf

Heute ist die VISCOM in Düsseldorf nach drei Tagen bereits wieder zuende gegangen. Nicht nur für den RGF und seine Partner EFI, EPSON, Leafled, OKI und Roland war die Messe wirklich bemerkenswert erfolgreich. Nach Angaben der Veranstalter war dies bisher die meist besuchte und damit auch erfolgreichste VISCOM in Deutschland.

Eine ganze Reihe von spannenden Präsentationen haben die Besucher in den Hallen 8a und 8b erlebt:

1. AGFA: Mit UV-Tinten lassen sich eine enorme Vielfalt von Materialien bedrucken: Plexiglas, Metallplatten, Kunststoffe, Holz und wie auf der VISCOM gezeigt Pappe für z.B. Bierdeckel lassen sich weitestgehend problemlos bedrucken. Mit der Anapurna M2540 FB wurde eine Flachbettmaschine vorgestellt, die dem Anwender eine maximale Material-Einlaufbreite von 2,56 Meter bei einem Druckbereich von bis zu 2,54 x 1,54 Meter bietet. Bemerkenswert ist zum einen die sehr hohe Druckqualität der neusten AGFA-Entwicklung, aber auch die bemerkenswert robuste Bauweise des Systems. Die Maschine ist mit 8 Konica Minolta Druckköpfen für CMYK, Light Cyan, Light Magenta und 2x Weiß für Vor- und Nachdruck ausgestattet. Das System setzt wie alle Systeme Anapurna-Reihe UV-härtende Tinten ein, die bei AGFA selber entwickelt und produziert werden. Im so genannten Produktionsmodus erzielt man eine ansprechende, Bandingfreie Druckqualität bei einem Durchsatz von 28 qm / Std.. Bei weiteren Qualtiätsabstrichen lässt sich der Durchsatz auf bis zu 45 qm / Std. erweitern. Die während des Druckprozesses versenkbaren Registerpins erleichtern die Einrichtung der Maschine entscheidend und stellen eine perfekte Ausrichtung des Druck-Substrats sicher. Bemerkenswert ist auch das durchdachte Design-Konzept des Systems mit interessanten Detaillösungen, wie z.B. einer Aussparung an der Rückseite der Maschine, die es dem Administrator ermöglicht, den Vakuumtisch mit 8 Vakuumzonen und insgesamt 11.000 Vakuumlöchern bequem zu erreichen. Das Vakuum lässt sich per Pedaldruck auch umkehren. Diese Funktion ermöglicht es, auch schwerere Materialien – die immerhin bis zu 80 kg schwer sein können – auf dem Tisch leicht zur Ausrichtung zu bewegen und abzunehmen. Die M2540 FB wird inkl. Wasatch SoftRIP AGFA Edition angeboten.

2. EFI: Ohne RIP geht nix! Es bleibt dabei, ein zuverlässiger Druckworklflow setzt die richtige RIP-Software voraus. Mit der neusten Version 4.5 der Fiery XF präsentiert der Weltmarktführer für RIP-Lösungen (Raster Image Prozessor) eine leistungsstarke Software für den Large Format und Super Wide Format Druck. Auf dem RGF-Stand wurde die Lösung im Workflow mit einem EPSON GS6000, einem VS420 von Roland DG und einer OKI ES3640XF eingesetzt. Alle drei Systeme arbeiten mit EFI’s Software farblich maximal aufeinander abgestimmt und verbindlich. Im Rahmen der VISCOM-Sonderschau “vom Pixel zum Produkt” werden die Daten nach dem Abschluss der Bearbeitung im Netzwerk in eigens eingerichtete Hot-Folder gespeichert. XF überwacht diese Verzeichnisse und druckt diese dann entsprechend der Voreinstellungen auf dem gewünschten Ausgabesystem von Epson, OKI oder Roland aus. XF bietet in allen Bereichen sehr weit gehender professionelle Funkionalitäten, die andere RIP-Lösungen und Druckertreiber häufig nicht zur Verfügung stellen. Beim Lunch & Learn am Samstag hat Christoph Herzog, Senior Sales Development Manager bei EFI die neusten Entwicklungen zum Thema Standardisierung und Qualitätssicherung im Bereich Großformatdruckdigitaldruck vorgestellt: “EFI – das Recht auf richtige Farbe – die Standardisierung im Large Format Druck” Während Standardisierung im klassischen digitalen Prüfdruck bereits vor Jahren implementiert wurde, ist speziell der LFP-Produktionsdruck noch ein gutes Stück von der Standardisierung entfernt. Die jeweiligen Programme von Fogra und BVDM für den digitalen Inkjet-Produktionsdruck geben jedoch jetzt bereits einen Ausblick auf die kommende Normierung gemäß ISO15311. Doch auch ohne Ugra-Fogra Medienkeil ist z.B. dank des dynamischen Medienkeils innerhalb von Colorproof XF eine lückenlose Qualitätssicherung möglich.

3. EPSON: Im LFP-Bereich legt Epson einen starken Fokus auf den Sign-Markt. Mit der GS6000 hat der Hersteller aus Japan eine Maschine am Markt, die vor allen Dingen in Kombination mit EFI Fiery XF Maßstäbe im Bereich der Druckqualität setzt. Mit den Zusatzfarben Orange und Grün erzielt der GS6000 für den LFP-Produktionsdruck äußerst beeindruckende Druckergebnisse. Die 8-Farb-Maschine verarbeitet Materialien bis zu einer Breite von 64 Zoll (162 cm). Die sehr geruchsarmen Epson UltraChrome GS Eco-Solvent-Tinten haben einen sehr geringen Lösemittelanteil und gewährleisten doch eine hohe Langzeitstabilität, wasserfeste und weitestgehend kratzfeste Drucke. Das System kann sogar ohne besondere Abluft in Räumen installiert werden und ist äußerst Benutzerfreundlich. Aktuell lässt für manche Anwender höchstens die eingeschränkte Druckbreite zu Wünschen übrig. Hier wünschen sich viele von Epson ein größeres Angebot.

4. Roland DG: Auf der VISCOM 2011 kommt man an Roland nicht vorbei. Die auf der Fespa in Hamburg dieses Jahr vorgestellte, neue BN20 aus der VS-Serie ist eine besonders schöne Lösung. Für weit unter 10 TEU bietet sich z.B. für Textilveredler eine kleine, flexible Lösung. Im Transfer-Bereich beispielsweise können metalisierende Farben auf Textilien gebracht werden. Die Farben werden dabei aus den normalen Prozessfarben CMYK und Metallic (Silber) gemischt. 512 Sonderfarben können auf diesem Weg gemischt werden. Mit der bald auch dafür passend erhältlichen EFI XF RIP-Software können sogar noch mehr Metallicsonderfarben gedruckt werden. Das Eco-Solvent System bedruckt Materialien bis 51 cm Breite. Roland hat mit dem Print & Cut System auch einen Award der VISCOM-Jury in diesem Jahr gewonnen. Herzlichen Glückwunsch! Das System soll ab Januar in Stückzahlen verfügbar sein.

5. Leafled: Neo hat mit Leafled eine Software auf dem RGF-Stand der VISCOM gezeigt, die nicht nur beim Lunch & Learn am Freitag sehr viel Aufmerksamkeit erregt hat. Leafled bietet den Anwendern bereits ab 299,- € die Möglichkeit eine bestehende Publikation als App für iPad / iPhone / iPod touch zu generieren. Das Thema ist aller Munde und wurde auch auf der parallel zur VISCOM stattfindenden Frankfurter Buchmesse gezeigt. Bei dieser Gelegenheit wurde sogar die ARD Tagesschau auf Leafled aufmerksam.

6. OKI: Das ein Anbieter von tonerbasierenden Drucksystemen (Laser / Kopierer / LED) sich auf der VISCOM präsentiert, hat bei einigen Besuchern auf dem ersten Blick Verwunderung ausgelöst. Die Bannerdruckfunktion der OKI-LED-Drucker machen diese aber zu einer wirklich spannenden und lohnenden Ergänzung zu – im so genannten Sign-Markt etablierten – LFP-Systemen auf Tintenstrahlbasis. Bis zu dem Format von 32,8 x 120 cm lassen sich Banner enorm schnell und im Vergleich zu LFP’s äußerst kostengünstig produzieren. OKI bietet gleichzeitig für diese Banner auch passende Leuchtsäulen und Bannerständer an, die das Angebot der Anwender für deren Kunden erweitert und abrundet. Dabei muss die Druckqualität nicht unbedingt schlechter sein. Mit 600 x 1.200 dpi bei 5 Bit Farbtiefe (32 Graustufen) bieten die Drucker sogar eine Druckqualität, die dem LFP nicht zu weit nachsteht. OKI spricht sogar von annähernder Fotodruckqualität. Dieser Meinung muss man nicht unbedingt folgen, aber fakt ist, dass vor allen Dingen das Modell ES3640XF mit EFI’s Colorproof XF im Bereich von Werbeagenturen und Druckvorstufenbetrieben sehr häufig als Contentproofsystem und Farbdrucker für Kleinstauflagen eingesetzt wird. Das spricht eindeutig für die weitestgehend sehr gute und zuverlässige Ausgabequalität der Maschine.

http://viscom.rgf.de

 

Thomas Meurers

Thomas Meurers

Immer den Blick nach vorne gerichtet! RGF - die Multiplikatoren

More Posts - Website - Facebook

Kommentare

2 Reaktionen auf “Messehighlights … VISCOM, Düsseldorf”

Trackbacks/Pingbacks

  1. […] Umsatz zu machen ist jetzt die Fleißarbeit der kommenden Wochen”, so Meurers weiter. Im Blog des RGF schildert er die Eindrücke von der Messe aus Sicht des Händlerverbundes. Die Ergebnisse der […]

Post a Comment

Veranstaltungen

  • Keine anstehenden Termine
AEC v1.0.4