...
Ihre Blog-Auswahl

News

drupa 2012 – Weltpremiere für den digitalen LED-Weißdruck

 

English version: drupa_World_Premiere_Digital_LED_White_Print-EN

OKIs Weiß-Systeme erweitern das Druckspektrum in bestehenden Segmenten und bedienen auch vollkommen neue Märkte, wie Verpackungsdesign und Textiltransfer

Köln/Düsseldorf, 14. Mai 2012

Der RGF, Verbundgemeinschaft von Systemhäusern, Fachhändlern und Consultants, erfreut sich der hohen Aufmerksamkeit für das drupa-Highlight seines Industriepartners OKI, für den weltweit ersten A3+-Drucker für den digitalen LED-Weißdruck mit der
Entwicklungsbezeichnung »OKI pro920WT«. Neben CMY-Toner ist im »OKI pro920WT« zusätzlich weißer Toner enthalten, welcher es ermöglicht, Weiß in brillanter Qualität auszudrucken.

Markt- und Zielgruppenanalyse
Der »OKI pro920WT« adressiert drei Zielmärkte und Anwendungen:
1. Die Dummy-Produktion, das Verpackungsdesign und die Verpackungsentwicklung
2. Der Textiltransfer auf dunklen Textilien
3. Die Druckanwendungen: Weiß drucken auf farbigen Papieren beispielsweise für POS-Hinweistafeln, Preisauszeichnungen, Gruß- und Trauerkarten und vieles mehr.

Technische Details zum »OKI Pro920 White«
OKIs neuer Weißdrucker druckt über das Format SRA3 hinaus bis A3 Nobi (328 x 453 mm) und Banner bis 328 x 1.200 mm. Der OKI typische gerade Papierweg bietet auch bei der neusten OKI-Entwicklung die gewohnt hohe Medienflexibilität. So sind 330 g/qm auch bei dieser Maschine Standard.

Schwarz setzt die pro920WT aus den drei Farben Cyan, Magenta und Gelb zusammen und das mit einem erstaunlich guten Ergebnis. Spezielle Transfer-Medien von führenden Anbietern ermöglichen Top-Transfer-Ergebnisse auf dunklen Textilien.

Für die Entwicklung von Verpackungen werden spezielle Filme und Folien eingesetzt. Die Druckerzeugnisse können sofort weiterverarbeitet werden und sind mechanisch robust.

Der Weißdruck auf farbigem Karton ermöglicht die Erstellung von Hinweistafeln für den POS-, Grußkarten- und Trauerkarten-Bereich. Die Verfügbarkeit wird mit dem vierten Quartal des Jahres angegeben. Die RGF-Fachhändler werden Komplettlösungen mit passenden Medien und Software, bis hin zu Pressen für den Textiltransfer, anbieten.

Informationen zu OKI
OKI Systems GmbH mit Sitz in Düsseldorf ist seit 1984 die Vertriebs, Service- und Marketingorganisation der japanischen OKI Electric Ltd in Deutschland. Managing Director der OKI Systems GmbH und Vice President Central Region OKI Europe ist Terry
Kawashima. OKI, Spezialist für professionelle LED-Drucklösungen und Managed Print Services, vertreibt sein Portfolio weltweit in 120 Ländern und steht für hochwertige, LED-basierte Farbseiten- und Mono-Drucker, Multifunktionsgeräte, Faxgeräte und
Matrixdrucker sowie vielfältige Drucklösungen für effizientes Inhouse Color Printing.

Informationen zum »RGF« – Die Multiplikatoren
Der »RGF« wurde 1985 von elf grafischen Fachhändlern gegründet. Erfahrungsaustausch auf allen Feldern unternehmerischer Tätigkeit war neben dem Warenbezug der Mitgliedsfirmen untereinander über viele Jahre Vereinszweck und -ziel. Wirtschaftliche
Überlegungen, deren Ausgangspunkt sinkende Erträge und schrumpfende Märkte im Bereich der Vorstufe waren, führten im Februar 1994 zur Gründung der »Ring Grafischer Fachhändler GmbH«. Die Bildung flächendeckender Vertriebsstrukturen, bestehend aus leistungsfähigen grafischen Fachhändlern, war von Anfang an ein wichtiges Unternehmensziel. Mit seiner Verwirklichung ist der RGF heute ein interessanter und loyaler Partner für die Anwender und auch für die Zulieferindustrie.
Preisinformation und Verfügbarkeit

Der »OKI pro920WT« wird im dritten Quartal des Jahres über den RGF und deren Fachhandelspartner verfügbar sein. Der empfohlene Verkaufspreis wird mit ca. Euro 10.000,- angegeben.

 

Bildunterschrift
Weltpremiere auf der drupa 2012: Digitaler LED-Weißdruck erweitert Druckspektrum und erschliesst neue Märkte: »OKI pro920WT« auf dem RGF/OKI-drupa-Stand in Halle 6, Stand B37 von Sascha Gleich (Grafic Arts Pre Sales bei OKI Systems) präsentiert.

 

 

 

 

Zur Veröffentlichung: Kontakte & Infos
http://www.oki.de
http://www.rgf.de

 

Thomas Meurers

Thomas Meurers

Immer den Blick nach vorne gerichtet! RGF - die Multiplikatoren

More Posts - Website - Facebook

Kommentare

2 Reaktionen auf “drupa 2012 – Weltpremiere für den digitalen LED-Weißdruck”

  1. Thomas Meurers

    OKI auf der photokina in Köln: Vom 18. bis 23. September präsentiert OKI zusammen mit dem RGF in Halle 4.1 (Stand D08) die neuen Weißmaschinen.

    Der auf der drupa vorab präsentierten A3+-Maschine ES9420WT wird noch ein kleineres Modell ES7411WT für das A4 Format an die Seite gestellt.

    Auf der Weltleitmesse rund um das Thema Imaging erhält der Besucher einen guten Einblick in den gesamten Workflow mit den OKI-Weißmaschinen: Passende Medien für den Transfer auf hellen und dunklen Textilien; für den Transfer auf Keramik und anderen Materialien; entsprechende Pressen; einen optimalen Film für den Verpackungsbereich und als Weltneuheit eine RIP-Software aus dem Hause EFI zur inhaltlich korrekten Ausgabe für den Verpackungsmarkt.

    In Kürze mehr dazu hier im RGF-Blog.

    Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
    OKI in der Halle 4.1, Stand D08

    PS: Eintrittskartengutscheine verlosen wir bald wieder auf unserer facebook-Seite. Folgen Sie uns … http://www.facebook.com/multiplikatoren

    Von Thomas Meurers | 31. August 2012, 14:26
  2. Thomas Meurers

    Die kommende Weißmaschine von OKI war ein Highlight der drupa 2012. Die Besucher auf dem RGF-Stand, die die Gelegenheit nutzten die Maschine vorab zu sehen, waren durchweg positiv beeindruckt.

    Vor allen Dingen die Flexibilität wusste zu überzeugen. Genau so die durchweg qualitativ guten Ausgabeergebnisse bei den verschiedenen Anwendungsbereichen.

    Gerade im Bereich der Verpackungsentwicklung wird die Maschine mit der zu erwartende Ansteuerung über EFI Colorproof XF zu überzeugen wissen. Dennoch muss aber klar abgegrenzt werden, dass die OKI-Lösung kein rechtlich farbverbindliches Proofsystem sein wird. Vielmehr gilt es eine zuverlässige, schnelle und kostengünstige Lösung für den Prozess der Verpackungsdesignentwicklung zu bekommen.

    Die Ergebnisse beim Transfer auf dunklen Textilien wusste bereits mit dem drupa-Prototypen zu nahezu 100% zu überzeugen.

    Auch wenn das System voraussichtlich erst im Oktober auf den Markt kommen wird – bis Ende Mai bieten die RGF-Mitglieder noch einen drupa-Sonderpreis für die Maschine nach einer Absichtserklärung. Interessenten nehmen dafür bitte Kontakt mit der RGF-Zentrale in Köln auf.

    Von Thomas Meurers | 23. Mai 2012, 19:39

Post a Comment

Veranstaltungen

  • Keine anstehenden Termine
AEC v1.0.4